Posted in:

ETF: Was Sie über Exchange Traded Funds wissen sollten

Haben Sie die aktuelle Debatte über die aktive und passive Vermögensverwaltung mitbekommen? Da Ihnen vielleicht nicht ganz klar ist, wie sich diese auf Ihr Vermögen auswirkt, möchten wir in diesem Blogbeitrag kurz darauf eingehen. Immerhin geht es dabei um Kosten und Ertrag. Der Grund für die aktuellen Diskussionen ist übrigens die zunehmende Popularität von Exchange Traded Funds, kurz ETF.

Was ist ein ETF?

Ein ETF ist ein passives Anlageinstrument. Passive Investitionen zielen darauf ab, die Renditen im Laufe der Zeit zu maximieren, indem möglichst selten gekauft und verkauft wird. Gebühren wirken sich negativ auf die Performance aus und jeder Basispunkt, den Sie für Gebühren ausgeben, senkt Ihre Rendite.

Ein ETF ist ein passiver Fonds, der die Wertentwicklung eines Index verfolgt. Dabei kann es sich um einen bestimmten Rohstoff, eine Anleihe oder sogar einen ganzen Korb von Vermögenswerten handeln. Der Vorteil von ETFs ist, dass sie wie eine Aktie an der Börse gehandelt werden können. Preisänderungen werden dementsprechend laufend an der Börse abgebildet. ETF sind somit in der Regel liquider (was bedeutet, dass Sie sie einfach wieder verkaufen können) und weisen niedrigere Gebühren auf als viele andere Anlageinstrumente. So können Anleger ein flexibles, effizientes Portfolio mit geringen Kosten aufbauen.

Wie entsteht ein ETF?

ETFs werden in der Regel von großen Finanzinstituten mit hoher Kaufkraft angeboten. Diese kaufen alle Vermögenswerte, aus denen ein Index besteht, und verkaufen den Gesamtkorb dann in Form eines Fonds am Markt.

Welche Vorteile haben Exchange Traded Funds?

Der Anleger, der den ETF besitzt, erhält Zugang zu einer Reihe von Vermögenswerten innerhalb dieses Index. Das bedeutet, dass Ihr Portfolio breiter gestreut ist, als dies mit dem Kauf einer einzelnen Aktie möglich wäre – immerhin besteht jeder Index aus mehreren Assets. ETFs ermöglichen es Investoren also, zu einem Bruchteil der Kosten auf die Kapitalmärkte zuzugreifen und eröffnen ihnen völlig neue Investitionsmöglichkeiten. Bei Moneyfarm kombinieren wir die Vorteile von ETFs mit denen aktiv gemanagter Fonds.

—–

Risikohinweis: Die Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden. Der Wert Ihrer Anlagen bzw. die Kurse der Investmentfonds wie auch die daraus fließenden Erträge sind Schwankungen unterworfen oder können ganz entfallen. Daher kann es passieren, dass Sie den von Ihnen angelegten Betrag nicht in voller Höhe zurückerhalten. Im Extremfall besteht auch das Risiko eines Totalverlustes Ihrer investierten Vermögenswerte. Die vergangene Wertentwicklung ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Bei der Einschätzung von Moneyfarm handelt es sich um eine stichtagsbezogene Analyse, die sich in der Zukunft ändern kann. Der vorliegende Beitrag ist keine Finanzanalyse, sondern eine Werbemitteilung.