Posted in:

Ein Überblick über die wichtigsten Anlageklassen

Sie haben sich dafür entschieden, zu investieren. Sie wissen sogar, dass Sie diversifizieren müssen – aber wo sollen Sie anfangen? Wir bevorzugen im Allgemeinen Dinge, die wir gut kennen, weshalb wir Ihnen hier einige traditionelle Anlageklassen, oft auch als Assets bezeichnet, vorstellen möchten, von denen Ihnen einige vielleicht noch nicht bekannt sind. So stellen Sie im Handumdrehen ein geeignetes Portfolio zusammen.

Aktien

Aktien sind Anteile an einem Unternehmen. Sie gehören zu den drei wichtigsten Anlageklassen. Mit Aktien können sich Kapitalgesellschaften Eigenkapital beschaffen, indem sie diese Aktien auf dem Aktienmarkt an Aktionäre veräußern. Die Aktionäre erhalten ein Wertpapier, das verschiedene Rechte und Pflichten verbrieft, und für das der Aktionär als Gegenleistung den Kurswert zu bezahlen hat  Unternehmen können ihre Aktionäre über Dividenden am Gewinn des Unternehmens beteiligen.

Staatsanleihen

Eine Staatsanleihe ist eine von einer Nation ausgegebene Anleihe zur Unterstützung der öffentlichen Ausgaben. In der Regel werfen sie periodische Zinszahlungen ab, der Nennwert wird am Fälligkeitstag zurückgezahlt. Staatsanleihen werden meist in der Währung des jeweiligen Landes verkauft. Sie werden als relativ risikoarm eingestuft und sind eine gute Benchmark, um andere Assets zu vergleichen.

Unternehmensanleihen

Eine Unternehmensanleihe ist eine von einem Unternehmen ausgegebene und an Investoren verkaufte Anleihe. Sie wird ausgegeben, um die Finanzierung von verschiedenen Dingen, zum Beispiel eine Expansion oder den laufenden Betrieb, zu ermöglichen. Ein Unternehmen muss über ein konstantes Ertragspotenzial verfügen, um Unternehmensanleihen ausgeben zu können. Eine Unternehmensanleihe wird an der Fähigkeit des Unternehmens, die Schulden zurückzuzahlen, gemessen, welche auf zukünftigen Erträgen basiert.

Rohstoffe

Die Anlageklasse der Rohstoffe besteht aus Gütern der Grundversorgung, die als austauschbar angesehen werden: das Barrel Erdöl eines Anbieters sollte jenem der anderen Anbieter sehr ähnlich sein. Zu den Rohstoffen zählen zum Beispiel Getreide, Erdöl, Erdgas, Kupfer oder Gold.

Jede Investition birgt ein individuelles Risiko. Deshalb bauen wir bei Moneyfarm unsere Portfolios aus verschiedenen alternativen Anlageklassen auf, um sicherzustellen, dass das Gesamtrisiko genau dem Profil unserer Investoren entspricht.

——

Risikohinweis: Die Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden. Der Wert Ihrer Anlagen bzw. die Kurse der Investmentfonds wie auch die daraus fließenden Erträge sind Schwankungen unterworfen oder können ganz entfallen. Daher kann es passieren, dass Sie den von Ihnen angelegten Betrag nicht in voller Höhe zurückerhalten. Im Extremfall besteht auch das Risiko eines Totalverlustes Ihrer investierten Vermögenswerte. Die vergangene Wertentwicklung ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Bei der Einschätzung von Moneyfarm handelt es sich um eine stichtagsbezogene Analyse, die sich in der Zukunft ändern kann. Der vorliegende Beitrag ist keine Finanzanalyse, sondern eine Werbemitteilung.