Posted in:

Portfolio: Was ist das und wie sollte es aussehen?

Egal, ob Sie 1.500 Euro investieren möchten oder ob Ihnen 50.000 Euro zur Verfügung stehen: An einem Portfolio aus verschiedenen Wertpapieren führt kein Weg vorbei.

Stellen Sie sich vor, Sie suchen ein Auto, das sich sowohl als Campingfahrzeug als auch als normales Fahrzeug eignet. Wahrscheinlich werden Sie sich gründlich informieren und dabei Faktoren wie Motorstärke und Stauraum berücksichtigen. Nachdem Sie das passende Auto gekauft haben, müssen Sie sich um die Instandhaltung kümmern, es regelmäßig betanken, vom TÜV kontrollieren lassen und Reparaturen durchführen.

Genau so sollte ein Anlageportfolio behandelt werden. Sobald Sie wissen, wofür Ihre Familie spart, wann Sie das Geld benötigen und wie Ihre finanzielle Situation aussieht, können Sie oder Ihr Finanzberater ein passendes Portfolio auswählen.

Was ist ein Portfolio?

Im Prinzip handelt es sich bei einem Portfolio um ein Konto, das aus verschiedenen Arten von Finanzprodukten besteht. Diese werden als Vermögenswerte bezeichnet und von einem Privatanleger (Ihnen) oder einem Vermögensverwalter verwaltet. Die Portfoliogröße bezeichnet den Wert aller enthaltenen Investitionen zu einem bestimmten Zeitpunkt.

Regelmäßige Investitionen helfen Ihnen dabei, mit dem Geld Ihre kurz- und langfristigen Ziele zu erreichen, während Portfolioanalysen sicherstellen, dass Ihr Anlageportfolio nach Plan funktioniert. Wenn nicht, können Sie es flexibel anpassen. Es ist wichtig, einen langfristigen Investitionsplan zu erstellen, der es Ihnen ermöglicht, kleine Marktbewegungen ruhigen Gewissens zu ignorieren.

Welche Arten von Investitionen gibt es?

Die Anlagen in Ihrem Portfolio werden in drei Hauptanlageklassen unterteilt: Aktien, festverzinsliche Wertpapiere und liquide Mittel. Natürlich können Sie aber auch in Immobilien und Rohstoffe investieren.

„Liquide Mittel“ bezeichnet ganz einfach kurzfristige, risikoarme Anlagen mit geringem Ertrag. Beispiele dafür sind US-Staatsanleihen und Wertpapiere, die schnell in Bargeld umgewandelt werden können.

Da sich die drei wichtigsten Anlageklassen selten im Einklang miteinander entwickeln, können versierte Anleger das Risiko ihrer Portfolios reduzieren, indem sie ihr Geld auf Aktien, Anleihen und liquide Mittel verteilen.

Jede Anlageklasse hat ihre eigenen Merkmale und dient in einem Portfolio einem ganz bestimmten Zweck. Aktien haben beispielsweise ein höheres Risikoprofil und eignen sich daher für Anleger, die auf hohe Renditen aus sind.

Die idealen Investitionen für Ihr Portfolio

Die Investitionen, die sich am besten für Ihr Portfolio eignen, hängen von Ihrem Anlegerprofil ab. Wenn Sie Ihre Risikobereitschaft und Ihre Ziele verstehen, können Sie ein Portfolio aufbauen, das Ihren Bedürfnissen entspricht und Sie Ihren finanziellen Zielen einen Schritt näher bringt.

Wenn es zum Beispiel Ihr Ziel ist, die Auswirkungen der Inflation auf Ihren Bausparvertrag, den Sie in ein paar Jahren verwenden möchten, auszugleichen, sollten Sie nicht in die riskantesten Aktien investieren. Wenn Sie jedoch für den Ruhestand sparen, können Sie es sich leisten, mehr Risiko einzugehen, um höhere Renditen zu erzielen.

Die beste Möglichkeit, um Ihre Anlagestrategie umzusetzen, ist die Asset Allocation bzw. Vermögensstrukturierung. Sie legt genau fest, wie Sie Ihr Geld auf die verschiedenen Anlageklassen aufteilen. Um das Risiko und die Rendite Ihres Portfolios ins Gleichgewicht zu bringen, ist es notwendig, die Anteile der verschiedenen Vermögenswerte im Anlageportfolio anzupassen.

Falls Sie mehr Risiko eingehen möchten, empfiehlt es sich, den Anteil der Aktien zu erhöhen und jenen der Anleihen und liquiden Mittel zu senken. Falls Sie lieber den Wert Ihres Geldes schützen möchten, eignet sich ein höherer Anleihenanteil.

Was ist ein ausgewogenes Portfolio?

Egal, wie selbstbewusst Sie sind: es ist ein riskantes Spiel, Ihr ganzes Geld in eine Anlage oder Anlageklasse zu investieren. Ja, Ihre Investition könnte sich verfünffachen – sie könnte sich aber genauso gut vor Ihren Augen in Luft auflösen.

Risiko lauert überall und ermöglicht es Investoren, Renditen zu erzielen. Ohne Risiko müssten Anleger zusehen, wie die Inflation langsam die Kaufkraft ihrer Ersparnisse senkt.

Risiken können Unternehmen, Branchen und ganze Anlageklassen gleichermaßen betreffen. Da die wichtigsten Anlageklassen selten synchron arbeiten, trägt ein sorgfältiges Portfolio-Management effektiv dazu bei, Ihre Erträge durch Diversifikation zu maximieren.

Strategische Asset Allocation: So könnte sie aussehen
So könnte ein diversifiziertes und ausgewogenes Portfolio aussehen.

Indem Sie Ihr Geld auf verschiedene Anlageklassen und Regionen aufteilen, gleichen Sie mögliche Verluste durch Gewinne an anderer Stelle in Ihrem Portfolio aus.

Das bedeutet nicht, dass Sie Ihr Geld blind investieren und auf gute Entscheidungen hoffen sollten, sondern dass Sie sich etwas Zeit nehmen sollten, um globale Markttrends zu verstehen und vorherzusagen. Nur so können Sie Ihre Investitionen richtig bewerten.

So bauen Sie ein geeignetes Anlageportfolio auf

Der Aufbau eines vielfältigen Portfolios, das Ihrem Anlegerprofil entspricht, ist schwierig.

Einige Anleger lieben es, ihre Anlagen selbst zu verwalten, über Zahlen zu brüten und die globalen Märkte beobachten.

Andere möchten ihr Geld einfach vor der Inflation schützen, verfügen aber nicht über die Zeit, das Wissen oder das Selbstvertrauen, die Ersparnisse ihrer Familie ohne Hilfe zu verwalten.

Deshalb beauftragen viele Anleger Fondsmanager. Durch die Investition in einen aktiven Fonds können Sie sich vielfältig am Markt engagieren – bezahlen aber meist auch eine hohe Gebühr.

Für Kleinanleger, die früher von der Vermögensverwaltungsbranche ignoriert wurden, gibt es aber heute auch kostengünstige Möglichkeiten. Die schwierigste Entscheidung, die die Investoren bei Moneyfarm treffen müssen, ist zum Beispiel, wann und wie viel sie investieren sollen. Den Rest erledigen wir für Sie.

Wir entwickelten Algorithmen, die Ihnen ein diversifiziertes Moneyfarm-Portfolio vorschlagen, das speziell auf Ihr Anlegerprofil zugeschnitten ist. Unser Expertenteam überwacht dieses Portfolio genau, um sicherzustellen, dass Sie immer auf Kurs bleiben.

Jetzt starten und Portfolio erstellen lassen

Risikohinweis: Die Kapitalanlage ist mit Risiken verbunden. Der Wert Ihrer Anlagen bzw. die Kurse der Investmentfonds wie auch die daraus fließenden Erträge sind Schwankungen unterworfen oder können ganz entfallen. Daher kann es passieren, dass Sie den von Ihnen angelegten Betrag nicht in voller Höhe zurückerhalten. Im Extremfall besteht auch das Risiko eines Totalverlustes Ihrer investierten Vermögenswerte. Die vergangene Wertentwicklung ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Bei der Einschätzung von Moneyfarm handelt es sich um eine stichtagsbezogene Analyse, die sich in der Zukunft ändern kann. Der vorliegende Beitrag ist keine Finanzanalyse, sondern eine Werbemitteilung.